spinner

Definitionen von Missbrauch und Nutzung durch Spezialanwendungen

Auszug aus den AGBs Quickline Festnetz-Telefonie

4. Unlimitierte Leistungsangebote

4.1 Die unlimitierten Leistungsangebote sind für den üblichen und vertragsgemässen privaten Gebrauch vorgesehen. Der Umfang der inkludierten sowie der davon ausgeschlossenen Leistungen in unlimitierten Leistungsangeboten richtet sich nach den Preisen und Nutzungsbestimmungen der jeweiligen Quickline Festnetz Produkte, welche auf der Webseite von Quickline (quickline.ch) einsehbar sind.

5. Vertragsgemässen Gebrauch

5.1 „Quickline und deren Partner behalten sich jederzeit das Recht vor bei Missbrauch oder Anzeichen der Nutzung durch Spezialanwendungen (insbesondere Durchwahl, Dauerverbindungen, Anbieten von Fernmeldediensten etc.), den Kunden auf ein anderes Angebot zu migrieren, die Dienstleistung einzustellen oder andere geeignete Massnahmen zu ergreifen. Die Definitionen von Missbrauch und Nutzung durch Spezialanwendungen werden auf quickline.ch erläutert. Vor einer Migration des Kunden auf ein anderes Angebot wird der Kunde schriftlich zum vertragsgemässen Gebrauch aufgefordert und die neue Dienstleistung greift erst nach einer Übergangsfrist von 30 Tagen nach einer solchen schriftlichen Aufforderung. Dem Kunden wird ab dem Zeitpunkt der Migration ein 30-tägiges Kündigungsrecht eingeräumt.“

Missbrauch oder Anzeichen der Nutzung durch Spezialanwendungen“ bedeutet, dass der Anschluss zweckentfremdet (d.h. nicht im Sinne eines normalen privaten Telefonanschlusses) oder missbräuchlich eingesetzt wird.

Beispiele:

  • die Verwendung des Anschlusses für überwiegend geschäftliche Zwecke;
  • ein Weiterverkauf von Dienstleistungen durch den Kunden oder Dritte;
  • die Verwendung von Dienstleistungen zur Terminierung von Anrufen auf Netzen von Quickline und deren Partner und mittels GSM-Gateways oder ähnlichen Ausrüstungen Verwendung für geschäftliche Zwecke;
  • die Herstellung von Dauerverbindungen sowie von Verbindungen, die direkte oder indirekte Auszahlungen oder andere Gegenleistungen Dritter an den Kunden zur Folge haben;
  • die Weiterleitung von Verbindungen auf Kurz oder Mehrwertdienstnummern;
  • die Verbreitung von Massenwerbung oder schädlicher Software;
  • der Anschluss von nicht kompatiblen Geräten an die Infrastruktur von Quickline und deren Partner;
  • der unerlaubter Zugriff auf oder die unerlaubte Benutzung von Daten, Systemen und Netzwerk- Elementen;
  • der Zugriff auf Webseiten, Systeme oder Netzwerk- Elemente, die zu einer Systemüberlastung führen;
  • Überwachungsanwendungen mit Video, Foto, Voice oder Webcams
  • jegliche rechtswidrige Nutzung wie Betrugsfälle, Spam, etc.